Steckbrief

Projektträger

Stadt Wiehl

Bereiche

  • Straßenräume

Zeitraum

Planung: 2018-2019

Realisierung:2021–2022

Downloads

Entwurfsplan Straßenräume (760 kB)
Übersichtsplan Bauablauf Straßenräume (257 kB)
Baustelleninformation Straßenräume (2 MB)

Straßenraum: Bahnhofstraße

Attraktives Rückgrat der Wiehler Mitte

Schmale Gehwege, viel Autoverkehr, fehlende Aufenthaltsqualität: So stellt sich derzeit die Situation an der Bahnhofstraße dar. Es dominiert der motorisierte Durchgangsverkehr, während Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrerinnen und -fahrer benachteiligt sind. Diese Situation soll sich mit dem Umbau der Bahnhofstraße grundsätzlich ändern. Insgesamt zeigt das Wiehler Zentrum derzeit nicht das Potenzial, das in ihm steckt. Daher ist geplant, das jetzige Bild der Straßen und Plätze zu wandeln.

In der Bahnhofstraße geht es vor allem um eine Verringerung und Entschleunigung des Verkehrs. Eine wichtige Maßnahme, um dieses Ziel zu erreichen, besteht in der Umwandlung in eine Einbahnstraße. Die Fahrtrichtung soll künftig von Süden nach Norden verlaufen, also vom Kreisverkehr am Bahnhof in Richtung Rathaus.

Mit der Einbahnstraßenlösung ergeben sich neue Möglichkeiten, den Straßenraum anders zu gestalten. Die asphaltierte Fahrbahn wird schmaler, während die Gehwege ein neues Pflaster erhalten und mehr Raum bekommen. Ein Streifen aus Kleinpflaster grenzt den Gehweg von den Parkbuchten ab, die sich durch ihr eigenes Pflaster hervorheben. Stellplätze sind im südlichen Teil der Bahnhofstraße, an der Volksbank und am Rathaus vorgesehen. 

Das erlaubte Tempo auf der Verbindung wird unter 50 km/h liegen. Durch die Geschwindigkeitsreduzierung können sich Radverkehr und Kfz-Verkehr die Fahrbahn teilen – Radler dürfen die Einbahnstraße übrigens in beide Richtungen befahren. Auf diese Weise können umweltverträgliche Mobilitätsvarianten wie etwa das Fahrradfahren gestärkt werden. Zudem steigt die Sicherheit für jene, die zu Fuß unterwegs sind.

Mit einheitlichen Straßenbelägen steigert sich die Attraktivität des öffentlichen Raums. Damit wächst auch die Aufenthaltsqualität in einem anziehenden Zentrum, das so gleichzeitig eine gute Geschäftslage bildet. An Bahnhofstraße und „Im Weiher“ als Rückgrat der Wiehler Mitte lagern sich künftig Nischen und Plätze an. Zudem wird die Wiehlbrücke freigestellt, um einen Blick in die Aue zu ermöglichen. Überhaupt erweitern zusätzliche Treppenanlagen den Kontakt zum Fluss, der so erlebbarer wird. Ganz im Sinne des Ziels, Wiehl als l(i)ebenswerte Stadt zu stärken.


Impressionen

So stellt sich die Situation an der Bahnhofstraße aktuell dar.
So stellt sich die Situation an der Bahnhofstraße aktuell dar.
Die Visualisierung zeigt, wie eine Umgestaltung diesen Bereich der Bahnhofstraße verändern könnte. Grafik: Lex Kerfers Landschaftsarchitekten
Die Visualisierung zeigt, wie eine Umgestaltung diesen Bereich der Bahnhofstraße verändern könnte. Grafik: Lex Kerfers Landschaftsarchitekten
Die Abbildung zeigt eine Gesamtübersicht der Bahnhofstraße aus dem Realisierungswettbewerb. Grafik: Lex Kerfers Landschaftsarchitekten
Die Abbildung zeigt eine Gesamtübersicht der Bahnhofstraße aus dem Realisierungswettbewerb. Grafik: Lex Kerfers Landschaftsarchitekten
Derzeit bildet die Bahnhofstraße eine viel befahrene innerstädtische Nord-Süd-Verbindung.
Derzeit bildet die Bahnhofstraße eine viel befahrene innerstädtische Nord-Süd-Verbindung.
Der Ausschnitt aus dem Entwurfsplan gibt einen schematischen Eindruck vom künftigen Aussehen der Bahnhofstraße. Grafik: Lex Kerfers
Der Ausschnitt aus dem Entwurfsplan gibt einen schematischen Eindruck vom künftigen Aussehen der Bahnhofstraße. Grafik: Lex Kerfers